,

Herbsturlaub

Vom 01. Oktober bis einschließlich 07. Oktober lege ich den Schalter um. Off. Auszeit. Ruhe, Stille und Erholung. Spielen, lachen, toben. Zeit verschwenden ohne Druck zu haben. Einfach mal nicht erreichbar sein. Und wie gesagt: Kastanien suchen...
, ,

Septemberhochzeit

Und wenn ich in vierzig Jahren noch hier bin, werde ich schon etwas älter sein. Meine Hände werden Geschichten erzählen und in meinen Augen spiegelt sich vielleicht die Erinnerung an das, was längst gewesen ist. Hochzeiten werde ich dann sicherlich nicht mehr fotografieren.
, ,

Man kann mit dem Leben mehr anfangen, "als es nur immer schneller zu leben.

Der erste Kaffee. Das erste Telefonat. Ein Blick auf die Uhr, aus dem Fenster, nur um festzustellen, dass es schon dunkel geworden ist. Während ich mich frage, was genau passiert ist, flattert die Post ins Haus, die mich daran erinnert,…

Sonntag

Wir haben keinen Plan. Kein Vorhaben. Keine Termine. Nirgends herrscht Druck und wir entscheiden uns dazu, es gemütlich sein zu lassen. Entspannt. Locker. Ohne Hektik und Stress. Die ersten Stunden im Schlafanzug. Fernsehen am Nachmittag. Einem…

Wochenende

"Bleib doch noch," sagt der Marketingverantwortliche zu mir. "Es gibt Bratwurst, Bier und für Dich bestimmt eine Cola. Oder Wasser. Was Du magst." Ich winke dankend ab. Obwohl ich Bratwurst und Cola sehr zu schätzen weiß und wirklich erfreut…

Freitage, wie Montage.

Ich war mir nicht sicher. Also rief ich kurzerhand den Architekten an, mit dem ich mich verabredetet hatte. Den Straßennamen hatte ich mir richtig notiert. Und es dauerte eine Weile, bis ich erkannte, dass ich meinem Navigationssystem die Stadt…

MMXVIII

Eigentlich gibt es für mich in diesem Jahr keine Vorsätze. Wenn, dann höchsten Ziele. Kleine Ziele, die ich erreichen möchte. Ein Ziel ist zum Beispiel mehr Struktur in meinen Arbeitsalltag zu bringen. Mehr Ordnung. Feste Redaktionspläne…

Die Veränderung

Die Veränderung war immer da. Immer. In jeder Phase meines Lebens. In jedem Jahr. Immer wieder hat sie mir die Hand geschüttelt und mich dabei – mal langsam, mal schnell – in eine andere Richtung gedrückt. Auf einen anderen Weg gelenkt.…

Abenddämmerung

Wie jeden Abend spaziere ich mit meinem Hund Andor über den hohen Esch. Nicht weit vom Heiligen Häuschen, dessen alte Gemäuer uralte Geschichten erzählen könnten, lasse ich ihn laufen. Er rennt voraus. Dreht sich um. Und kehrt zu mir zurück.…