Es ist soweit. Das Fotoshooting steht vor der Tür. Der Termin ist bereits dick im Kalender markiert. Aber wie bereite ich mich auf das Fotoshooting vor? Was ziehe ich an? Worauf muss ich achten? Und was sollte ich vermeiden?

In diesem Artikel möchte ich Dir einfach ein paar grundlegende Dinge erzählen, die wichtig sind, damit Du perfekt auf Dein Fotoshooting vorbereitet bist.

Für Dein Fotoshooting solltest Du Zeit einplanen.

Gute Fotos brauchen Zeit. Du brauchst Ruhe. Gelassenheit. Gute Laune. Stress killt all diese Punkte. Denn wenn Du in Deinem Hinterstübchen bereits beim nächsten Termin bist, die nächsten Aufgaben hektisch durchgehst oder einfach ständig die Uhr im Kopf hast, spiegelt sich das alles in Deinen Fotos wieder. Hektik, Unruhe – das alles führt dazu, dass Du nicht entspannen kannst. Du bist schlecht gelaunt.

Plane also genügend Zeit ein. Wieviel Du einplanen solltest, darüber wird Dein Fotograf Dich in Kenntnis setzen. Und wenn er Dir sagt, dass ihr für das Shooting beispielsweise eine gute Stunde braucht, dann plane zwei oder besser drei Stunden ein. Dadurch hast Du die Ruhe, die Du brauchst, um wirklich entspannt zu sein. Die Einplanung dieser Zeit wird sich lohnen. Das verspreche ich Dir!

Ausgeschlafen? Perfekt!

Müdigkeit ist uncool. Und Du bist nicht gut drauf, wenn Du müde bist. Deshalb solltest Du vor dem Fotoshooting ausreichend geschlafen haben. Du wirkst einfach frischer, zufriedener und glücklicher.

Achte auf das, was Du vorher isst und trinkst.

Verzichte ein paar Tage vor dem Shooting auf Alkohol. Wenn Du z.B. einen Tag vor dem Fotoshooting Alkohol trinkst, dann sieht man das auf Deiner Haut. Und in Deinen Augen. Überall finden sich kleine roten „Fäden“. Im Gesicht. In den Augen. Um die Nase herum. Diese sind mit der Bildbearbeitung schwer oder gar nicht zu verdecken.

Außerdem solltest Du, sofern es möglich ist, auf mariniertes, salziges oder saures Essen verzichten. Dass alles verursacht Schwellungen in Deinem Gesicht, die ebenfalls nur schwer zu verdecken sind.

Was soll ich nur anziehen?

Eine Frage, die mir vor einem Fotoshooting oft gestellt wird ist: Was sollen wir anziehen? Das ist eine sehr gute Frage. Und zunächst beantworte ich die Frage immer damit, dass man das anziehen soll, worin man sich gut fühlt. Natürlich ist damit kein roter Jogginganzug gemeint. Und die alten Gummischuhe für den Garten lässt man auch besser zu Hause.

Prinzipiell ist aber wichtig, dass in den meisten Fällen nicht Deine Kleidung fotografiert wird. Sondern Dein Gesicht. Dein Fotograf möchte Dich und Deine Person festhalten. Das, was Dich ausmacht. Dein Lachen. Deine Augen. Dein Wesen.

Aus diesem Grund solltest Du bei der Kleidungswahl zu Deinem Fotoshooting Kleidungsstücke wählen, die wenig bis keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Ein gelber Pulli mit einer großen Katze auf der Brust lenkt natürlich zu sehr von Deinem Gesicht ab.

Du solltest als große Aufschriften, grelle Farben und bunte Muster vermeiden. Die besten Kleidungsstücke für Dein Fotoshooting sind die Kleidungstücke, die hell, freundlich aber gleichzeitig gedeckt und eintönig sind.

Schwarze Kleidungsstücke lassen Dich oft traurig aussehen. Und Dein Gesicht kann durch die Farbe schwarz müde und alt wirken. Das bedeutet natürlich nicht, dass schwarz generell eine schlechte Idee ist. Das Beste ist, Du sprichst dieses in jedem Fall mit Deinem Fotografen ab. Er weiß in der Regel, ob schwarz für den Anlass, die Location und / oder die Zeit Deines Fotoshootings eine gute Wahl ist.

Make-up und Frisur für Dein Fotoshooting

Ich bin kein Visagist. Und sicherlich kein Experte im Bereich „Haarstyling“. Aber trotzdem kann ich Dir einige Tipps geben, worauf Du achten solltest.

Das Wichtigste ist natürlich, dass Du Dich wohlfühlst. Darüber geht nichts. Wenn Du Dich nun also aufwendig schminkst, obwohl das Deinem Naturell nicht entspricht, bemerkt man das auf den Fotos. Du bist nicht Du. Und das merkst jeder, der Deine Fotos sieht.

Aber dennoch sind einige Dinge wichtig und entscheidend für die Qualität der Fotos aus Deinem Fotoshooting:

  • Deine Haare sollten frisch gewaschen sein.
  • Lippenstift in Violett lässt Deine Zähne gelber wirken.
  • Augenbrauen sollten gepflegt sein. Blasse und ungepflegte Augenbrauen verschlechtern Deinen Gesamteindruck
  • Perlmutt und glänzende Lidschatten wirken auf Den Fotos wie weiße Flecken.
  • Offene Haare lassen Dich weiblicher wirken. Du solltest Dich aber damit wohl fühlen.

Das Wichtigste zum Schluss. Dein Fotoshooting soll Dir Spaß machen.

Alles was man mit Spaß und Begeisterung macht, wird gut. Davon bin ich überzeugt. Und aus diesem Grund, soll Dir Dein Fotoshooting Spaß machen. Du sollst Dich gut fühlen. Die Atmosphäre muss locker und nicht verkrampft sein. Du solltest Deinem Fotografen oder Deiner Fotografin vertrauen und ein gutes Gefühl bei und mit ihm oder ihr haben.

Zeit ist ein wichtiger Faktor. Genau wie Ruhe. Alles ganz entspannt. Der Mensch hinter der Kamera möchte, dass Du gut aussiehst. Und wenn Du ganz locker bist, Dich wohlfühlst und alles gut vorbereitet ist, wirst Du gut aussehen. Lass einfach los. Einfach loslassen. Dann wirst Du sehen, wieviel Spaß ein Fotoshooting machen kann. Ganz sicher!

Viel Spaß bei Deinem Fotoshooting.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.